Revitalizing Governance Restoring Prosperity And Restructuring Foreign Affairs

Revitalizing Governance  Restoring Prosperity  and Restructuring Foreign Affairs PDF
Get This Book
Author: Earl H. Fry
Publisher: Lexington Books
ISBN: 0739197479
Size: 51.53 MB
Format: PDF, ePub
Category : Political Science
Languages : un
Pages : 290
View: 7491

The American people generally perceive that the United States is headed in “the wrong direction,” US influence worldwide is waning, Capitol Hill is not adequately representing the public’s interests, and their personal economic wellbeing is in jeopardy. This book squarely tackles the list of “fault lines” currently facing the United States, including, among others, Beltway dysfunctionalism, concentrated wealth and income not seen since the late 1920s, an ultra-expensive and inefficient health-care system, runaway entitlement spending, stagnant upward mobility, debilitating “crony capitalism,” and incoherent foreign policy. Even more importantly, the book offers explicit policy recommendations for solving each fault line, relying extensively on “best practices” in the public and private sectors both at home and abroad. Moreover, the author emphasizes that the United States is entering a special period which provides it with advantages not found anywhere else in the world—a major energy boom, favorable demographics, unparalleled high-technology innovation, huge inward investment flows from abroad, the revival of its manufacturing sector, and its magnetism in attracting to its shores the very best and brightest from around the world. Dr. Fry asserts that it is quite reasonable to assume that the United States will enter a “Renaissance America” period by 2030. Doing so, however, will require painful short-term sacrifices, major policy changes, and the restoration of vibrant representative government. In effect, the American people must overwhelmingly embrace Abraham Lincoln’s vision of governance “of the people, by the people, and for the people.”


Canada Us Relations

Canada   US Relations PDF
Get This Book
Author: David Carment
Publisher: Springer
ISBN: 303005036X
Size: 10.79 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Political Science
Languages : en
Pages : 294
View: 2247

This book, the 32nd volume in the Canada Among Nations series, looks to the wide array of foreign policy challenges, choices and priorities that Canada confronts in relations with the US where the line between international and domestic affairs is increasingly blurred. In the context of the Canada-US relationship, this blurring is manifest as a cooperative effort by officials to manage aspects of the relationship in which bilateral institutional cooperation goes on largely unnoticed. Chapters in this volume focus on longstanding issues reflecting some degree of Canada-US coordination, if not integration, such as trade, the environment and energy. Other chapters focus on emerging issues such as drug policies, energy, corruption and immigration within the context of these institutional arrangements.


Der Vergessene Mann

Der vergessene Mann PDF
Get This Book
Author: Amity Shlaes
Publisher: VCH
ISBN: 9783527505531
Size: 44.47 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Depressions
Languages : de
Pages : 448
View: 7348

'Die übliche Geschichte der Großen Depression kennen wir bereits. In den 1920er-Jahren erlebte Amerika einen Zeitraum falschen Wachstums und schlechter Moral. [...] Der Börsenkrach war das ehrliche Eingeständnis des Zusammenbruchs des Kapitalismus - und die Ursache der Depression. [...] Mit dem Crash ging ein Gefühl einher, dass die Wirtschaftslage von 1930 oder 1931 ohne umfangreiche Interventionen durch Washington nicht wieder aufleben konnte. Hoover, so sagte man, verschlimmerte die Situation durch seine unerbittliche Weigerung, die Kontrolle zu übernehmen, durch sein lächerliches Bekenntnis zu etwas, was er standhaften Individualismus nannte. Roosevelt jedoch verbesserte die Situation, als er das Ruder übernahm. Sein New Deal inspirierte und überschwemmte das Land. Auf diese Weise widerstand das Land einer Revolution, wie sie Europa erfasste und zu Boden warf. Ohne den New Deal wären wir alle verloren gewesen.' Die Behauptung, dass die Demokratie ohne den New Deal in den USA gescheitert wäre, hielt sich sieben Jahrzehnte lang. Ebenso wie der New-Deal-Mythos, dass die ungehemmte Entfaltung des Kapitalismus, die letztendlich für die Krise verantwortlich gemacht wurde, nur durch das Eingreifen des Staates zu verhindern gewesen wäre. Der vergessene Mann zeigt nun, dass es sich lohnt in die Depression, die eine ganze Nation zu Boden warf, zurückzublicken, um mit diesem Glauben an den New Deal und die Politik Hoovers und Roosevelts aufzuräumen - um endlich ihre verlorene Geschichte aufzuspüren. Ungefähr ein halbes Jahrhundert vor der Großen Depression hielt William Graham Sumner, ein Philosoph an der Universität von Yale, eine Vorlesung gegen die Progressiven seiner Zeit und zur Verteidigung des klassischen Liberalismus. Aus der Vorlesung wurde letztlich ein Essay mit dem Titel 'The Forgotten Man', das die Tatsache, dass Durchschnittsbürger oftmals für zweifelhafte Sozialprogramme aufkommen müssen, so erklärte: 'Sobald A etwas bemerkt, das ihm falsch erscheint und unter dem X zu leiden hat, spricht A darüber mit B und die beiden formulieren einen Gesetzesentwurf, um X zu helfen. Ihr Gesetz versucht festzulegen, was A, B und C für X tun sollen.' Aber was ist mit C? Es war mit Sicherheit nichts falsch daran, dass A und B X helfen wollten. Was falsch daran war, war das Gesetz und dass C an diese 'gute' Sache gesetzlich gebunden wird. C war der vergessene Mensch, der Mensch der bezahlen musste, 'der Mensch, an den niemand denkt'. 1932 münzte Roosevelt diesen Begriff für seine Zwecke um. Wenn er gewählt würde, versprach Roosevelt, würde er im Namen 'des vergessenen Menschen am Boden der Wirtschaftspyramide' handeln. Während C der vergessene Mann Sumners war, machte der New Deal X zum vergessenen Menschen - den armen Menschen, den alten Menschen, den Arbeiter oder andere Empfänger von Hilfsleistungen der Regierung. Amity Shlaes widmet dieser folgenschweren Missinterpretation ein ganzes Buch, das uns die andere Wirklichkeit der Weltwirtschaftskrise unbarmherzig vor Augen führt. Ihre Geschichte behandelt das Leben von A, dem Progressiven aus den 1920er- und 1930er-Jahren, dessen gute Absichten das Land inspirierten. Noch mehr aber ist es die Geschichte von C, an den nicht gedacht wurde. Er war der Mensch in der Zeit der Depression, der nicht Teil irgendeiner politischen Zielgruppe war und deshalb die negativen Seiten dieser Zeit zu spüren bekam. Er war der Mensch, der die großen Projekte bezahlen musste, der Scheinarbeit anstatt echter Arbeit bekam. Er war der Mensch, der vergeblich auf das wirtschaftliche Wachstum wartete. Anhand einer Vielzahl spannender Geschichten dieser heute vergessenen Menschen entwirft die Autorin ein detailliertes Bild jener Zeit, das sich aufgrund der aktuellen Ereignisse in Wirtschaft und Politik beinahe wie eine Warnung liest.


Governance Im 21 Jahrhundert

Governance im 21  Jahrhundert PDF
Get This Book
Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 9789264589360
Size: 35.77 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 264
View: 2573

Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts stehen weitere dramatische Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft an der Tagesordnung. Der Bericht untersucht Chancen und Risiken wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und technologischer Natur.


Forthcoming Books

Forthcoming Books PDF
Get This Book
Author: Rose Arny
Publisher:
ISBN:
Size: 28.68 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : American literature
Languages : en
Pages :
View: 318



Der Neue Imperialismus

Der neue Imperialismus PDF
Get This Book
Author: David Harvey
Publisher:
ISBN: 9783899650921
Size: 67.18 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : de
Pages : 236
View: 3093



Europad Mmerung

Europad  mmerung PDF
Get This Book
Author: Ivan Krastev
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518752189
Size: 34.44 MB
Format: PDF
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 143
View: 2522

Nach 1989 waren Landkarten plötzlich nicht länger in Mode. Die Grenzen sollten geöffnet werden für Menschen, Güter, Kapital und Ideen. An die Stelle der alten Karten traten Graphiken, welche die ökonomische Verflechtung innerhalb der EU illustrierten. Heute erleben wir einen ideologischen Gezeitenwechsel: Wo die Mehrheit der Europäer noch vor einigen Jahren optimistisch auf die Globalisierung blickte, empfinden sie Migration und die Rückkehr der Geopolitik als Quelle der Unsicherheit. Ivan Krastev untersucht die Ursachen für diesen Wandel und erörtert, welche Formen die europäische Desintegration annehmen könnte. Ein Zerfall der EU, so Krastev, wäre eine Tragödie, die den Kontinent zu internationaler Bedeutungslosigkeit verurteilen würde.


Die Gro E Regression

Die gro  e Regression PDF
Get This Book
Author: Heinrich Geiselberger
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518751670
Size: 63.90 MB
Format: PDF
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 319
View: 3204

Spätestens seit sich die Folgen der Finanzkrise abzeichnen und die Migration in die Europäische Union zunimmt, sehen wir uns mit Entwicklungen konfrontiert, die viele für Phänomene einer längst vergangenen Epoche hielten: dem Aufstieg nationalistischer, teils antiliberaler Parteien wie dem Front National und der AfD, einer tiefgreifenden Krise der EU, einer Verrohung des öffentlichen Diskurses durch Demagogen wie Donald Trump, wachsendem Misstrauen gegenüber den etablierten Medien und einer Verbreitung fremdenfeindlicher Einstellungen, die an dunkle Zeiten gemahnt. Politiker werden als »Vaterlandsverräter« verunglimpft, Muslime unter Generalverdacht gestellt, im Internet werden die krudesten Verschwörungstheorien propagiert. In diesem Band untersuchen international renommierte Forscher und Intellektuelle die Ursachen dieser »Großen Regression«, verorten sie in einem historischen Kontext, erörtern Szenarien für die nächsten Jahre und diskutieren Strategien, mit denen wir diesen Entwicklungen entgegentreten können. Mit Beiträgen von Arjun Appadurai, Zygmunt Bauman, Donatella della Porta, Nancy Fraser, Eva Illouz, Ivan Krastev, Bruno Latour, Paul Mason, Pankaj Mishra, Robert Misik, Oliver Nachtwey, César Rendueles, Wolfgang Streeck, David Van Reybrouck, Slavoj Žižek.